Den Arzttermin so gut wie möglich nutzen

Vielleicht dauert Ihr Besuch beim Arzt nur wenige Minuten für eine Routineuntersuchung und Beratung. Damit Ihr Arzt Ihren Diabetes optimal behandeln kann und Sie maximalen Nutzen aus Ihren Arztterminen ziehen, hier ein paar Tipps:

Vor Ihrem Arzttermin:

  • Wenn Sie viele Fragen haben oder Bedenken, lassen Sie das berücksichtigen, wenn Sie Ihren Termin machen.
  • Schreiben Sie täglich Ihre Blutzuckerwerte und gegebenenfalls erklärende Kommentare auf (z. B. Mahlzeiten oder Aktivitäten, die Ausreißern vorausgingen oder welche Symptome auftraten).
  • Schreiben Sie Ihre Fragen auf, einschließlich mögliche Sorgen, die Sie haben, Stress oder Veränderungen Ihres Gesundheitszustands.
  • Stellen Sie eine Liste mit allen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln zusammen, die Sie einnehmen. Schreiben Sie sich auch auf, wenn Sie ein neues Rezept benötigen.

Während Ihres Arzttermins:

  • Bringen Sie Ihr Blutzuckermessgerät, Ihr Diabetes-Tagebuch, Ihre Medikamenteliste und Ihre Fragenliste zu jedem Arzttermin mit.
  • Seien Sie nicht schüchtern oder verlegen. Gehen Sie Ihre Aufzeichnungen systematisch mit Ihrem Arzt durch und sprechen Sie alle Sorgen und Fragen an.
  • Ziehen Sie Schuhe und Strümpfe aus und lassen Sie Ihre Füße untersuchen.
  • Bitten Sie Ihren Arzt, Anweisungen oder Informationen aufzuschreiben und sie Punkt für Punkt zu erläutern, damit Sie auch wirklich alles hundertprozentig verstehen. Wiederholen Sie die Erläuterungen Ihres Arztes und lassen Sie sich bestätigen, dass Sie alles richtig verstanden haben.
    Beantworten Sie alle Fragen ehrlich. Auf Grundlage Ihrer Antworten wird Ihr Arzt Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Behandlungsregime empfehlen.
  • Wenn Ihr Arzt Labortests anfordert, stellen Sie Fragen:
  • Wozu dienen diese Tests?
  • Wie und wann erhalte ich die Ergebnisse?
  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich die Ergebnisse nicht erhalte?
  • Wenn Ihr Arzt ein neues Behandlungsregime empfiehlt, fragen Sie nach, wie wirksam es ist.
  • Wenn Ihr Arzt Ihnen ein neues Medikament verordnet, fragen Sie nach den möglichen Nebenwirkungen.
  • Fragen Sie nach zuverlässigen Informationsquellen für Diabetiker, z. B. Diabetikerberatungen und Selbsthilfegruppen.
  • Fragen Sie, wann Sie sich zur nächsten Untersuchung vorstellen sollen und machen Sie einen Termin aus.
  • Bevor Ihr Arzt das Sprechzimmer verlässt, gehen Sie Ihre Liste noch einmal durch, um sicherzustellen, dass Sie alle Fragen und Themen angesprochen haben.

Wichtige Fragen, die Sie Ihrem Arzt stellen sollten
Der hier vorgeschlagene Fragenkatalog soll eine Gedächtnisstütze sein, damit Sie Ihrem Arzt wirklich alle Fragen zu Ihrem Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen stellen.

Thema Wichtige Fragen: Wenn Ihr Blutzucker nicht innerhalb Ihres Zielbereichs liegt:
Blutzucker 1.Wie häufig sollte ich meinen Blutzucker messen? Was muss ich tun, um meinen Blutzucker auf einen normalen Wert zu senken?
2.Welchen Blutzuckerwert sollte ich haben?
3.Liegt mein Blutzucker innerhalb meines Zielbereichs?
4.Wie wirken sich Essen und Trinken und körperliche Bewegung auf meinen Blutzuckerspiegel aus?
5.Muss ich mir über einen zu niedrigen Blutzucker Sorgen machen?
6.Wie hoch ist mein HbA1c-Wert und wie hoch sollte er sein? Was sollte ich tun, um meinen HbA1c-Wert in den Zielbereich zu bringen?
Blutdruck und 7.Welchen Blutdruck habe ich? Was sollte ich tun, um meinen Blutdruck in den Normbereich zu bringen?
Herzgesundheit 8.Ist mein Blutdruck normal/im Normbereich?  
9.Habe ich ein erhöhtes Risiko für Herzprobleme (koronare Herzkrankheit)? Was kann ich tun, um mein Risiko für Herzkrankheiten zu senken?
Blutfettspiegel 10.Wie hoch ist mein Blutfettspiegel/Lipidspiegel? Was sollte ich tun, um meinen Blutfettspiegel in den Normbereich zu bringen?
11.Ist mein Blutfettspiegel normal/im Normbereich? Sollte ich Medikamente einnehmen, um meinen Blutfettspiegel zu senken?
Nieren 12.Haben Sie meine Nierenfunktion untersucht? Was sollte ich tun, um meine Nieren zu schützen?
13.Wie sind die Ergebnisse? Muss ich Medikamente für meine Nierengesundheit einnehmen?
Fußpflege 14.Bitte untersuchen Sie meine Füße Was kann ich tun, um meine Durchblutung zu verbessern und mehr Gefühl in den Füßen zu bekommen?
15.Habe ich ein normales Gefühlsempfinden in den Füßen und eine gute Durchblutung?
Andere Fragen 16.Gibt es irgendetwas, auf das ich verzichten oder das ich vermeiden sollte?  
17.In welchen Situationen sollte ich Sie anrufen?  
18.Was kann ich tun, um mir zu helfen?  

 

4.714285
Beitrags basiert auf 7 Stimmen.