Technische Unterstützung

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Um Ihnen dabei zu helfen, sich so schnell wie möglich mit Ihrer Software zurechtzufinden, haben wir die am häufigsten gestellten Fragen aufgeführt. Bitte lesen Sie sich diese zuerst durch. Falls Sie keine Antwort finden sollten,rufen Sie bitte den gebührenfreien OneTouch® Kundenservice unter 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich).

Merkmale der OneTouch® Diabetes Management Software

Herstellen der Verbindung zwischen Ihrem Messsystem und der OneTouch® Software

Messgeräte und Betriebssysteme

OneTouch® USB Schnittstellenkabel/Mini-USB Kabel

Herunterladen und Verwendung der OneTouch® Software

Herunterladen und Installieren

Übertragung vom Messsystem zum Computer

Nach der Verbindung des Messsystems an den Computer findet keine Übertragung statt. Welches Problem besteht?

Drucken

Ich habe Probleme beim Drucken. Was soll ich tun?

Technische und datenbezogene Fragen

Die folgenden Probleme sind aufgetreten:

  • Fehler bei der Lokalisierung
  • Die Datenbank scheint beschädigt zu sein.
  • Die leere Datenbank ist ebenfalls beschädigt.
  • Was soll ich tun?

Kundenservice und Unterstützung

Eigenschaften der OneTouch® Software

Was ist die OneTouch® Software?

Die OneTouch® Diabetes Management Software ist ein leichtes, benutzerfreundliches Programm, mit dem Ihre Blutzuckerwerte direkt von Ihrem Messsystem auf Ihren Computer übertragen werden können. Danach können Sie mit Hilfe einer der 11 voreingestellten Berichte und Grafiken Ihre Blutzuckerwerte im Detail analysieren. Mit Hilfe dieser Informationen können Sie und Ihr Behandlungsteam Trends leichter erkennen, Ihre Fortschritte auswerten und Ihre Behandlung entsprechend anpassen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welches ist die aktuelle Version?

In Deutschland, Österreich ist die aktuelle Version die OneTouch® Diabetes Management Software v.2.3.4.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich Daten von mehreren Messsystemen herunterladen und diese in einem Bericht zusammenfassen?

Ja, jedoch müssen alle diese Messsysteme vom Typ OneTouch® sein. Sie können die Messergebnisse verschiedener Geräte in einer Datenbank zusammenfassen, oder Sie können die Messergebnisse für die einzelnen Geräte weiter getrennt halten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich die Messergebnisse per E-Mail oder Fax an meinen Arzt oder meine Diabetes-Beraterin schicken?

Ja. Die OneTouch® Software verfügt über Funktionen zum Drucken, E-Mail- und Faxversand von Berichten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich die Messergebnisse per E-Mail oder Fax an meine Patienten schicken?

Ja. Die OneTouch® Software verfügt über Funktionen zum Drucken, E-Mail- und Faxversand von Berichten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Herstellen der Verbindung zwischen Ihrem Messgerät und der OneTouch® Software

Messsysteme und Betriebssysteme

Welche Messsysteme sind mit der OneTouch® Software kompatibel?

Die OneTouch® Diabetes Management Software ist mit der gesamten Produktfamilie der OneTouch® Messsysteme (mit Datenschnittstelle) kompatibel.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Mindestanforderungen für Computer bestehen?

  • Breitband-Internetverbindung
  • OneTouch® Messsystem mit USB-Datenschnittstelle
  • Ein IBM® kompatibler Computer mit: Intel® Pentium® Prozessor oder gleichwertig, mindestens 266 MHz (schnelleres CPU wird dringend empfohlen)
  • CD-ROM-Laufwerkoder Internetverbindung
  • Mindestens 128 MB Arbeitsspeicher (oder höher, je nach Erfordernissen des Betriebssystems)
  • Freier Festplattenspeicher (mindestens): 100 -200 MB für die Installation, 100 MB zur Ausführung des Programms
  • Windows® ME, Windows® XP Home oder Professional (SP2 oder höher), Windows Vista oder Windows® 7 Betriebssystem.
  • Browser: Internet Explorer 5.0 oder höher
  • USB Port
  • Entweder:
    • Ein OneTouch-Schnittstellenkabel (nur für OneTouch® Vita®, OneTouch® UltraEasy®, OneTouch® Ultra2® und OneTouch® UltraSmart® Messsysteme) oder
    • Ein Mini-USB Kabel für OneTouch® Verio®Pro und OneTouch® Verio®IQ Messsysteme.
  • Maus und Tastatur
  • Ein mit Windows® kompatibler Drucker (empfohlen, falls Sie die Berichte ausdrucken möchten)
  • Bildschirmr mit mindestens einer 800x600 Pixel Bildschirmauflösung und 256 Farben.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie überprüfe ich den Computer auf die Mindestanforderungen?

Mit einem Rechts-Klick auf das "Mein Computer" Symbol, dann "Eigenschaften" auswählen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Version von Windows® benötige ich zum Betrieb der OneTouch® Software?

Die OneTouch® Diabetes Management Software v2.3.4 und höher sind geprüft und dazu geeignet, auf Windows® Me, Windows® XP Home and Professional (SP2 oder höher), Windows Vista™ und Windows®7 zu laufen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ist die OneTouch® Software mit einem Macintosh® Computer kompatibel?

Nein. Die Software ist für die Zusammenarbeit mit einem IBM kompatiblen Computer mit einem Pentium II Prozessor (oder größer) entworfen worden. Eine Macintosh Version der Software ist nicht geplant.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was ist ein OneTouch®Schnittstellenkabel? Woher bekomme ich es?

Dieses Spezialkabel wird benötigt, um Daten von OneTouch® Vita®, OneTouch® UltraEasy®, OneTouch® Ultra®2 und OneTouch® UltraSmart® Messsystemen auf Ihren Computer zu übertragen. Unsere Kabel sind ungefähr 1,8 Meter lang. Ein OneTouch® Schnittstellenkabel kann über den Kundenservice bestellt werden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was ist ein USB Kabel?

"USB" ist die Abkürzung von "Universal Serial Bus". Ein einzelner USB Port kann als Verbindung mit bis zu 127 Peripheriegeräten wie Maus, Modem und Tastatur dienen. USB unterstützt auch die Plug-and-Play Installation und Hot-Plugging.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welcher Unterschied besteht zwischen einem OneTouch® seriellen Kabel und einem OneTouch® USB Kabel?

Beide bieten die gleiche Kompatibilität mit allen unseren Messsystemen. Der Unterschied liegt darin, dass jede Kabelart auf eine andere Verbindung zum Computer ausgelegt ist. Einige neuere Computer haben keine seriellen Ports mehr, daher haben wir im Jahre 2004 die USB Version des Schnittstellenkabels eingeführt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Betriebssysteme sind mit dem Schnittstellenkabel kompatibel?

Das USB Kabel ist mit den folgenden Betriebssystemen kompatibel: Windows ME, Windows XP Windows Vista und Windows® 7.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich andere Kabel als die von LifeScan gelieferten verwenden?

Für OneTouch® Verio®IQ und OneTouch® Verio®Pro Messsysteme können Sie auch die im normalen Fachhandel verwendeten Mini-USB-Kabel verwenden.

Unsere OneTouch® Schnittstellenkabel für OneTouch® Vita®, OneTouch® UltraEasy®, OneTouch® Ultra2® und OneTouch® UltraSmart® Messsysteme sind allerdings keine standardisierten Kabel. Sie sind Spezialanfertigungen mit eigentumsrechtlich geschützten internen Komponenten. Andere Kabel sind mit diesen Messsystemen nicht kompatibel und es erfolgt keine Übertragung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Warum liegt das Kabel dem Messsystem nicht bei?

Nicht jeder Kunde möchte die Daten von einem Messsystem auf ein Softwareprogramm herunterladen. Wir bieten daher allen Kunden, die daran Interesse haben die Kabel nur als separates Zubehör an.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wo kann ich ein OneTouch® Schnittstellenkabel kaufen?

Das OneTouch® Schnittstellenkabel können Sie telefonisch über unseren Kundenservice unter 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich) bestellen.

Für Patienten aus Deutschland ist das OneTouch® Schnittstellenkabel auch online über unseren Handelspartner zum Preis von € 22,95 (Keine Versandkosten) oder über den Fachhandel (PZN: 0795790) erhältlich.

Das Mini-USB-Kabel (kompatibel für OneTouch® Verio®IQ und OneTouch® Verio®Pro Messsysteme) erhalten Sie auch im Elektro-Fachhandel.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ein OneTouch® Schnittstellenkabel Messwerte auch auf andere Geräte als auf die OneTouch® Messsysteme, wie z.B. PDAs übertragen? Besteht die Möglichkeit des Herunterladens auf andere Softwareprogramme wie z.B. eine Software für die Insulinpumpe?

Nein, unsere OneTouch® Schnittstellenkabel sind speziell für unsere OneTouch® Messsysteme (OneTouch® Vita®, OneTouch® UltraEasy®, OneTouch® Ultra®2 und OneTouch® UltraSmart® Messsysteme) angefertigt. Sie sind mit anderen Geräten nicht kompatibel und erlauben keine andere Übertragungen als die der Messwerte.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was muss ich beachten, bevor das Kabel einsatzfähig ist? Kann ich es einfach verbinden oder muss ich einen Softwaretreiber installieren?

Vor der ersten Verwendung des USB Kabels müssen Sie die OneTouch® Diabetes Management Software installieren.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich das Schnittstellen USB Kabel mit einem Hub verbinden?

Ja, das USB Kabel kann mit einem Hub verwendet werden statt es direkt mit einem Port am Computer zu verbinden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Falls ich das Kabel an einen anderen USB Port auf demselben Computer anschließe, muss ich dann den Treiber erneut installieren?

Nein, der Treiber installiert sich automatisch wenn das Kabel an einem anderem USB Port angeschlossen wird.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Anforderungen für die Installation des Treiber für das Messsysteme bestehen?

  • Vergewissern Sie sich, dass die OneTouch® Diabetes Management Software bereits installiert ist, bevor Sie mit der Installation des Treiber für das Messsystem beginnen.
  • Sie müssen die OneTouch® Diabetes Management Software v2.3.4 haben.
  • Sollte dieses nicht der Fall sein, kann der Treiber für das Messsystem nicht installiert werden.
  • Falls Sie ein Arzt sind, müssen Sie die Version OneTouch® Diabetes Management Software Zoom Pro v5.1.1 oder höher verwenden.
  • Die OneTouch® Diabetes Management Software sollte nicht während der Installation ausgeführt werden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Herunterladen und Verwendung der OneTouch® Software

Herunterladen und Installieren

Welche Anforderungen bestehen für das Herunterladen und Installieren der OneTouch® Software?

  • Breitband-Internetverbindung
  • OneTouch® Messsystem mit Datenschnittstelle
  • Ein IBM® kompatibler Computer mit: Intel® Pentium® II Prozessor oder gleichwertig, mindestens 266 MHz (schnellere CPU wird sehr empfohlen)
  • CD-ROM Laufwerk oder Internetverbindung
  • Mindestens 128 MB Arbeitsspeicher (oder höher, je nach Erfordernissen des Betriebssystems)
  • Freier Festplattenspeicher (mindestens): 100 -200 MB für die Installation, 100 MB zur Ausführung des Programms
  • Windows® ME, Windows® XP Home oder Professional (SP2 oder höher), Windows Vista oder Windows® 7 Betriebssystem.
  • USB Port
  • Entweder:
    • OneTouch®-Schnittstellenkabel (mit Software-Treiber für USB), nur für OneTouch® Vita®, OneTouch® UltraEasy®, OneTouch® Ultra®2 und OneTouch® UltraSmart® Messsysteme oder
    • Ein Mini-USB Kabel für OneTouch® Verio®Pro und OneTouch® Verio®IQ Messsysteme.
  • Browser: Internet Explorer 5.0 oder höherMaus und Tastatur
  • Ein mit Windows® kompatibler Drucker (empfohlen, falls Sie die Berichte ausdrucken möchten)
  • Bildschirm mit mindestens einer 800x600 Pixel Bildschirmauflösung und 256 Farben.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wo kann ich die OneTouch® Software herunterladen?

Sie können die OneTouch® Software kostenfrei online herunterladen. Jetzt herunterladen!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Falls ich sie nicht herunterladen möchte,woher kann ich die OneTouch® Software beziehen?

Die aktuelle OneTouch® Software können Sie kostenlos über unseren gebührenfreien Kundenservice unter 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich) bestellen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Warum dauert das Herunterladen der OneTouch® Software so lange ? Oder warum wird der Vorgang unterbrochen, bevor das Herunterladen abgeschlossen ist?

Sofern das Herunterladen zu lange dauert oder unterbrochen wird, kann es an der Verbindungsgeschwindigkeit liegen. Da eine umfangreiche Datei übertragen wird, empfehlen wir das Herunterladen der OneTouch® Software nur bei Verbindung über Breitband-Internet . Es wird nicht für Einwahlverbindungen empfohlen, die dazu neigen, bei längerer Dauer des Herunterladens abzustürzen.

Benutzer, die die Software nicht von dieser Website herunterladen können, haben die Möglichkeit die aktuelle Software kostenlos über unseren Kundenservice unter 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich) zu bestellen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die OneTouch® Software führt kein ordnungsgemäßes Herunterladen aus. Was soll ich tun?

Falls Sie beim Anklicken auf den Link zum Herunterladen merkwürdige Zeichen in Ihrem Internet-Browser sehen, versuchen Sie es mit einer dieser Möglichkeiten:

  • 1. Halten Sie gleichzeitig die Umschalte-Taste gedrückt, während Sie auf den Download Link klicken.
  • 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Download-Link und wählen Sie “Ziel speichern unter…” oder “Link Speichern unter…” Speichern Sie die Datei an der gewünschten Stelle.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ich habe Probleme beim Installieren der OneTouch® Software. Was soll ich tun?

Es kann an Konfigurations - oder Leistungsproblemen Ihres Computers liegen. Suchen Sie in den Allgemeinen Tipps zur Fehlerbehebung Information zur Systemwartung (empfohlen für fortgeschrittene Anwender) oder nehmen Sie Kontakt zum gebührenfreien LifeScan Kundenservice auf: 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Übertragung vom Messsystem zum Computer

Nach der Verbindung des Messsystems an den Computer findet keine Übertragung statt. Welches Problem besteht?

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie ein OneTouch® Schnittstellenkabel oder ein Mini-USB-Kabel für OneTouch® Verio®IQ und OneTouch® Verio®Pro verwenden. Andere Kabel erlauben keine Übertragung.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Kabel mit dem Messsystem verbunden ist. Überprüfen Sie, ob der Stecker richtig verbunden ist.
  • Abhängig vom Typ des Messsystems, das Sie anschließen, müssen Sie entweder das Messsystem aus- oder einschalten, bevor Sie eine Übertragung anstreben.
  • Falls Sie andere Programme ausführen, die Verbindungen (wie z. B.HotSync® oder ActiveSync®) verwenden, könnte es sein, dass Sie diese deaktivieren müssen.
  • Überprüfen Sie die COM Port Einstellungen.
  • Schauen Sie in den Tipps für die allgemeine Fehlerbehebung nach, um Informationen über die Systemwartung (empfohlen für fortgeschrittene Nutzer) zu erhalten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Drucken

Ich habe Probleme beim Drucken. Was soll ich tun?

Die folgenden Schritte zur Behebung des Druckerproblems werden vorgeschlagen:

  • Überprüfen Sie, ob sich noch genug Toner in Ihrer Tintenpatrone befindet.
  • Überprüfen Sie das Verbindungskabel zum Drucker.
  • Drucken Sie eine Testseite aus und/oder versuchen Sie den Ausdruck von einem anderen Gerät aus.
  • Falls Sie einen zweiten Drucker besitzen,versuchen Sie den Ausdruck mit diesem, um festzustellen, ob der Drucker selbst das Problem ist.
  • Überprüfen Sie die Anzeige des Druckers auf Fehlermeldungen. Schauen Sie im Druckerhandbuch für weitere Informationen nach.
  • Vergewissern Sie sich, dass die neueste Version des Druckertreibers installiert wurde. Diese kann vom Hersteller Ihres Druckers bezogen werden.

Der Druckauftrag kann sich noch in der Warteschlange im Drucker befinden.

  • Wählen Sie auf Ihrem Computer "Start," dann "Einstellungen" und schließlich "Drucker".
  • Wählen Sie den betreffenden Drucker aus. Sollten sich in der Druckerwarteschlange noch Aufträge befinden, wählen Sie diese aus, dann wählen Sie "Druckabbruch" aus dem " Dokument" Menü. Versuchen Sie, erneut zu drucken.
  • Falls Sie über einen Netzwerkdrucker drucken möchten, lassen Sie sich von Ihrem Netzwerkadministrator bestätigen, dass keine Netzwerkprobleme vorliegen.
  • Falls Sie ein Vielzahl von Dateien ausgewählt haben, kann es möglich sein, dass Ihr Drucker nicht genügend Speicherplatz besitzt. Begrenzen Sie die Anzahl der Dateien und versuchen Sie es erneut.

Es ist möglich, dass sich beschädigte Dateien in Ihrem System befinden. Schauen Sie in den Tipps für die allgemeine Fehlerbehebung nach, um Informationen über die Systemwartung (empfohlen für fortgeschrittene Nutzer) zu erhalten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Technische und datenbezogene Fragen

Die folgenden Probleme sind aufgetreten:

  • 1. Lokalisierungsfehler oder
  • 2. Die Datenbank scheint beschädigt zu sein
  • 3. Die leere Datenbank ist ebenfalls beschädigt. Bitte installieren Sie OneTouch erneut oder stellen Sie eine Verbindung zu einer anderen Datenbank her.

Was soll ich tun?

Bei bestimmten Programmen und Upgrades können wichtige Komponenten der Microsoft Data Access Components (MDAC) verloren gehen oder Ihr System verliert wichtige Komponenten der Microsoft Data Access Components (MDAC) oder die Microsoft Data Access Components (MDAC) können beschädigt sein.

Windows XP SP2

  • 1.Deinstallieren Sie die OneTouch® Diabetes Management Software
  • 2. Löschen Sie das Datenverzeichnis in C:\ProgramFiles\LifeScan\OneTouch
  • 3. Wählen Sie Start, Suche, Suche nach allen Dateien und Verzeichnissen und lokalisieren Sie die Datei "msado15.dll"
    • i. Falls Sie die Datei im System nicht finden können, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice.
    • ii. Falls sich die Datei sich nicht in den folgenden Verzeichnissen befindet, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice. (C:\Program Files\Common Files\System\ado\)
  • 4. Nachdem die Datei lokalisiert wurde, wählen Sie Start und dann Ausführen.
  • 5. Verkleinern Sie die Suchfenster, damit die Suchergebnisse und das ausgeführte Dialogfeld sichtbar sind.
  • 6. Geben Sie das ausgeführte Dialogfeld "regsvr32" ein.
  • 7. Ziehen Sie die MSADO15.DLL Datei aus den Suchergebnissen in das ausgeführte Dialogfeld. Damit sollte der Pfad automatisch in das Dialogfeld eingefügt werden und sich wie folgt zeigen: regsvr32 "C:\Program Files\Common Files\System\ado\msado15.dll"
  • 8. Wählen Sie "OK" aus. Der oben genannte Befehl sollte folgende Nachricht veranlassen: DllRegisterServer in PATH_TO_FILE war erfolgreich.
  • 9. Falls die Registrierung fehlschlägt, bestätigen Sie den Pfad und versuchen Sie es erneut. Sollte die Registrierung, nachdem Sie den Pfad bestätigt haben, trotzdem noch fehlschlagen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Kundendienst auf.
  • 10. Suchen und lokalisieren Sie die OLEBD32.dll Datei.
    • i. Falls Sie die Datei im System nicht finden können, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice.
    • ii. Falls sich die Datei nicht im folgenden Verzeichnis befindet, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst. (C:\Program Files\Common Files\System\Ole DB)
  • 11. Nachdem die Datei lokalisiert wurde,wählen Sie Start und dann Ausführen.
  • 12. Geben Sie das ausgeführte Dialogfeld "regsvr32" ein.
  • 13. Ziehen Sie die OLEDB32.DLL Datei aus dem Ergebnisfeld in das ausgeführte Dialogfeld. Damit sollte der Pfad automatisch in das Dialogfeld eingefügt werden und sich wie folgt zeigen: regsvr32 "C:\Program Files\Common Files\System\OleDB\oledb32.dll"
  • 14. Wählen Sie "OK" aus. Der oben genannte Befehl sollte zu folgender Nachricht führen:
  • 15. DllRegisterServer in PATH_TO_FILE war erfolgreich
  • i. Falls die Registrierung fehlschlägt, bestätigen Sie den Pfad und versuchen Sie es erneut. Sollte die Registrierung, nachdem Sie den Pfad bestätigt haben, trotzdem noch fehlschlagen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Kundenservice auf.
  • 16. Installieren Sie die OneTouch® Diabetes Management Software erneut.
  • 17. Falls sich der Fehler nicht beheben lässt, nehmen Sie Kontakt mit dem Kundenservice auf.

Windows 98SE, Windows ME, Windows NT (SP6), Windows 2000 (SP4)

Vergewissern Sie sich,dass MDAC 2.8 (SP1) und MS Jet 4.0 (SP8) auf dem System installiert wurden.

  • 1. Deinstallieren Sie die OneTouch® Diabetes Management Software
  • 2. Löschen Sie das Datenverzeichnis in C:\ProgramFiles\LifeScan\OneTouch
  • 3. Gehen Sie zu http://download.microsoft.com
  • 4. Suchen Sie nach "MDAC 2.8", laden Sie MDAC_TYP.EXE herunter und führen Sie MDAC_TYP.EXE aus. Eventuell müssen Sie Ihr System neu starten.
  • 5. Suchen Sie nach "Jet 4.0", laden Sie den richtigen Jet 4.0 (SP8) für Ihr Betriebssystem herunter und installieren Sie das Paket. Eventuell werden Sie aufgefordert, das System neu zu starten.
  • a. Bei Anzeige von "Diese Einstellung unterstützt das Installieren auf diesem Betriebssystem nicht" können die notwendigen Komponenten sich bereits auf Ihrem System befinden und müssen lediglich registriert werden. Folgen Sie den obigen Anweisungen unter Windows XP SP2, da die Pfade zu diesen Dateien allgemeingültig sind.
  • 6. Starten Sie das System neu, falls Sie dies nicht noch durchgeführt haben.
  • 7. Installieren Sie die OneTouch® Diabetes Management Software erneut.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was soll ich tun?

Warum kann ich einige der von meinem Messsystem heruntergeladenen Werte nicht sehen?

Es ist möglich, dass das Datum und/oder Jahr nicht richtig eingestellt wurden. Sie können diese Einstellungen durch die Erweiterung des Datenbereichs aus dem Bericht "Datenliste" korrigieren. Zur Erweiterung des Datenbereichs:

  • 1. Wählen Sie oben an dem "Bericht" Fenster das Feld "Datumsbereich" und wählen Sie "Benutzerdefiniert" aus der Auswahlliste.
  • 2. Geben Sie die Angaben "1/1/1900" in das "Von" Feld und "12/01/2026" in das "Bis" Feld ein.
  • 3. Wählen Sie "Übernehmen".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Beim Herunterladen meiner Messwerte erhalte ich die Nachricht: Die Werte des Messsystems sind Vollblut-kalibriert und die Software ist zur Zeit auf die Anzeige von Plasmaäqivalenten eingestellt. Falls Sie die Werte genau so sehen möchten, wie sie vom Messsystem gezeigt werden, können Sie die Anzeigeoption auf Einstellung Bildschirm einstellen; Was bedeutet das?

In den BlutzuckerMesssystemen von LifeScan können die Messwerte je nach Messsystem und den zusammen damit verwendeten Teststreifen entweder vollblutkalibriert oder plasmakalibriert dargestellt werden. In beiden Fällen wird als Probe ein Tropfen Vollblut verwendet. Plasmakalibrierte Messergebnisse unterscheiden sich jedoch dadurch von den vollblutkalibrierten Werten, dass sie etwa 12% über den vollblutkalibrierten Werten liegen.

Anmerkung: Im Labor gemessene Blutzuckerwerte werden in der Regel als plasmakalibrierte Werte angegeben

Bei der OneTouch® Diabetes Management Software ist standardmäßig die plasmakalibrierte Darstellung eingestellt. Wenn Sie beim Herunterladen Ihrer Ergebnisse diese Fehlermeldung erhalten, dann hat Ihr Messsystem vollblutkalibrierte Werte gespeichert. So stellen Sie die Software auf die Anzeige vollblutkalibrierter Werte um:

  • 1. Wählen Sie "Einstellungen", dann "Allgemein".
  • 2. In "Einheiten- und Anzeigeoptionen", gehen Sie auf die Auswahlliste und treffen Ihre Auswahl, danach gehen Sie auf "Speichern".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ich erhalte eine Fehlermeldung zu meinen Ländereinstellungen, wenn ich die OneTouch® Software starte. Was soll ich tun?

Folgen Sie diesen Schritten:

  • 1. Wählen Sie "Start", gehen Sie auf " Einstellungen", dann " Systemsteuerung".
  • 2. Öffnen Sie das Fenster " Ländereinstellungen".
  • 3. Wählen Sie die Registerkarte "Uhrzeit" . Wählen Sie unter "Zeitformat" die Option "hh:mm:ss".
  • 4. Drücken Sie auf "OK".

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kundenservice und technische Unterstützung

Welche Art der Unterstützung ist für die OneTouch® Software erhältlich?

In Deutschland und Österreich hilft Ihnen Ihr OneTouch®-Kundenservice gerne bei Fragen zu der OneTouch® Software. Rufen Sie den gebührenfreien Kundenservice unter 0800 725 50 07 (Deutschland) oder 0800 244 245 (Österreich) an, um mit einem unserer Mitarbeiter zu sprechen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Informationen sollte ich bereit halten, bevor ich ein Problem beim Herunterladen melde?

Bitte notieren Sie:

  • Betriebssystem und Sprache
  • Adresse der Webseite, von der aus das Herunterladen der Datei erfolgte
  • Browser und Version
  • Art der Internetverbindung ( z. B. Modem, DSL, Kabel, etc.)
  • Internetanbieter (z. B., BT, AOL, WANADOO etc.)
  • Datum und Zeitpunkt des Herunterladens
  • Ihr Standort und Land
  • Kurz vor der Fehlermeldung ausgeführte Schritte
  • Einzelheiten zur Fehlermeldung
  • Weitere Informationen, die Ihrer Meinung nach hilfreich sind.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

 

2.5
Beitrags basiert auf 2 Stimmen.